+++++ AKTUELLE INFO ZU CORONA +++++ Stand 06.05.2021 +++++

 

Unser Testzentrum ist weiterhin für Sie geöffnet. Für einen kostenlosen Schnelltest, vereinbaren Sie bitte einen Termin über unser Buchungssystem. Für alle anderen Tests, finden Sie weitere Informationen und Termine im Menü CORONATESTS.

Leider können wir laut Bundesinfektionsgesetz aktuell keine Kurse anbieten. Das gilt für ganz Dortmund und für jeden Anbieter. Sie können aber weiterhin Termine für einen späteren Zeitpunkt, z.B. ab 01. Juni buchen. Ab wann Präsenzkurse wieder stattfinden können, kann leider zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesagt werden, aber wir werden Sie hier aktuell informieren. Es müssen 7 Tage in Folge eine Inzidenz unter 165 erreicht werden.

Erste-Hilfe-Schulung

in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder

In diesem Kurs werden Sie in der Durchführung der richtigen Maßnahmen bei Kindernotfällen geschult:
Sie erlernen die Versorgung bedrohlicher Blutungen bei Kindern, aber auch die lebensrettenden Sofortmaßnahmen, die bei Atemstörungen und Störungen des Herz-Kreislaufsystems zu treffen sind.

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Mitarbeiter in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder (Kindergärten und Grundschulen) sowie Tagesmütter und Tagesväter.

Sie benötigen den Erste-Hilfe-Kurs für für private Zwecke? Buchen Sie hier!

Was kostet der Erste-Hilfe am Kind Kurs?

Für 9 Unterrichtseinheiten zahlen Sie nur 58,00 € pro Teilnehmer. In vielen Fällen bekommen Sie einen Gutschein Ihrer Unfallkasse mit einer Kostenübernahme. Der Gutschein ist vor dem Kurs zu beantragen.

Bitte melden Sie sich für einen der unten stehende Termine an.

Ab 12 Teilnehmern geben wir Exklusivkurse für Sie. Rufen Sie uns gleich für weitere Informationen an!

Erste-Hilfe-Schulung in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder jetzt buchen:

 

Erste-Hilfe Betreuungskräfte – 02.06.2021 / 09:00 - 16:30 Uhr

Erste-Hilfe Betreuungskräfte – 20.08.2021 / 09:00 - 16:30 Uhr

Erste-Hilfe Betreuungskräfte – 08.10.2021 / 09:00 - 16:30 Uhr

Themenauszug nach DGUV:

  • Das hilfebedürftige Kind
  • Erkennen eines Notfalles
  • Absetzen eines Notrufes
  • Beobachtung und Besonderheiten
  • Störung Lebenswichtiger Funktionen
  • Kopfverletzung
  • Stromunfälle
  • Krampfanfälle
  • Sonnenstich und Hitzschlag
  • Bewusstlosigkeit
  • Atemnot
  • Kreislaufstillstand
  • Wunden
  • Verbrennung und Verbrühung
  • Schock
  • Knochenbrüche
  • Bauchschmerzen
  • Vergiftung
  • beinahes Ertrinken
  • Unterkühlung
  • Kinderkrankheiten